Wir können über die Gestaltung unseres Räume unser Essverhalten beeinflussen!

Gewichtszunahme kann genetisch vererbt werden, krankheitsbedingt entstehen – ebenso kann auch unkontrolliertes Essverhalten die Ursache sein!

Unsere räumliche Umgebung hat nicht nur maßgeblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden, sondern auch auf unser Essverhalten. Wir können unsere Umgebung so gestalten, damit wir gesünder leben und gehaltvoll aber weniger essen, denn oft essen wir unbewusst oder in Stressmomenten.

So können wir unkontrolliertes Essverhalten über das räumliche und farbliche Umfeld in den Griff bekommen

  • Eine wichtige Rolle spielen Farben, Licht, die Größe der Teller und die Kleinigkeiten, die wir uns immer wieder präsentieren
  • Achten Sie auf die Farben – Rot stärkt das Verdauungsfeuer, Gelb macht bei Stoffwechselstörungen hungrig, Grün ist die Symbolfarbe des Lebens, vor allem zartes Grün wirkt heilend
  • Die Küchengestaltung, Materialien und Oberflächen spielen eine wichtige Rolle
  • Räumen Sie auf! Unordnung und Stress verleiten zum Essen
  • Dunkle Räume machen müde, kalte Licht hemmt die Verdauung, Tageslicht wirkt aktivierend
  • Achten Sie auf die Größe der Teller und Gläser: eine normale Portion auf einem Pizzateller wirkt wie eine Vorspeise, die gleiche Portion auf einem kleinen Teller vermittelt er das Gefühl von Fülle
  • Meiden Sie Microwellen – schnelles Aufwärmen aus der Microwelle verführt zum Essen und ist ungesund
  • Verzichten Sie auf Induktionsherde – Diese sind gefährlich für Menschen mit Herzschrittmacher. Die Strahlen können im wahrsten Sinne des Wortes  den kompletten Nährwert zerstören.
  • Verwenden Sie frische Lebensmittel
  • Sortieren Sie Ihre Lebensmittel, denn gerne greifen wir zu Nahrungsmitteln, die in der ersten Reihe stehen (z.B. Kühlschrank)
  • Lassen Sie keine Lebensmittel offen stehen, außer frischem Obst
  • Erleichtern Sie das Kochen mit Musik, das macht gute Laune
  • Bereiten Sie gemeinsam das Essen zu. Das macht nicht nur Spaß, sondern Sie zaubern eine köstliche, energiereiche Mahlzeit und sind schneller satt

Je gemütlicher das Ambiente, desto länger bleibt der Gast und genießt.

Mit Türkis assoziieren wir den Sommer und das Meer. Türkise Dekorationen wirken im Sommer erfrischend und machen gute Laune. Zuviel Türkis in Esszimmern ist weniger geeignet.

Beige und warme Weißtöne vermitteln ein edles Ambiente. Auch die Speisekarte entspricht dem Stil, hohe, feine Kochkunst. Wenig ist mehr.

Natürliche Materialien sorgen für gute Luft.

Viel Holz schenkt Wärme und Gemütlichkeit. Rot stärkt das Verdauungsfeuer. Gelb steht in Verbindung mit unserem Magen, unseren Gefühlen.

Grün beruhigt und ist mit Rosa sehr gut kombinierbar. Beide Farben stärken das Herz.